Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Sie können ein anderes Land auswählen, um verfügbare Produkte anzuzeigen, oder unsere globale Website besuchen, um Unternehmensinformationen einzusehen.

Anderes Land oder andere Region wählen

  • Schneider Electric verpflichtet sich zu 100% erneuerbarer Energie bis 2030

• RE100: Bereits 2020 will sich Schneider Electric zu 80% mit erneuerbarer Energie versorgen
• EP100: Die Energieproduktivität soll bis 2030 verdoppelt werden
• Das Commitment betrifft weltweit über 1‘000 Standorte, inklusive 200 Fabriken 

Wien, 8. Jänner 2018 –Schneider Electric hat 2018 seine Anstrengungen für den Klimaschutz weiter erhöht und ist zwei globalen Initiativen, RE100 und EP100, geführt von The Climate Group, beigetreten. Dabei setzt Schneider Electric in erster Linie auf die eigenen EcoStruxure-Lösungen. Bereits im letzten Jahrzehnt ist es dem Unternehmen damit gelungen, die Energieeffizienz alle drei Jahre um 10% zu steigern. Über die Fortschritte berichtet Schneider Electric quartalsweise im Nachhaltigkeitsreporting Planet & Society Barometer.

In einer Welt, die zunehmend CO2-bewusster, digiter und dezentalisierter wird, muss der Energieverbraucht effizienter und verantwortungsbewusster werden. Schneider Electric spezialisiert sich darauf, die dringenden Fragen und Herausforderungen der Energieeffiezienz zu beantworten: zu Hause, in Gebäuden, in Städten, in der Industrie, den Stromnetzwerken und selbst in den abgelegensten Orten. Um diese Ziele zu erreichen, nutzt Schneider Electric primär seine eigenen Technologien: EcoStruxure Power und EcoStructure Grid.

In Verwendung seiner eigenen Lösungen hat Schneider Electric in den vergangenen drei Jahren seinen Energiebedarf um zehn Prozent senken können; im französischen Hauptquartier, The Hive, zwischen 2008 und 2017 um 6 %. 

Dieser Erfolg soll nun auf mehr als 1.000 Standorte inklusive 200 Fabriken weltweit ausgedehnt werden. Als Energiequellen dienen dabei Solar- und Windkraft, Erdwärme sowie Biomasse. Die Umstellung zu 100% erneuerbarer Energie bis 2030 besteht aus drei verschiedenen Phasen:

Lokale und örtliche Projekte in Schneider Electric Niederlassungen weltweit: Erneuerbare Energieinitiativen wie Solaranlagen auf den Gebäudedächern, die u.a. bereits in Vadodara, Indien und Bangpoo, Thailand existieren, oder eine Kombination aus Erdwärme und Solardächern im Hauptquartier „The Hive“ in Frankreich werden ausgebaut und ausgeweitet. Obwohl diese lokalen Projekte erwartungsgemäß nur einen Teil des Energiebedarfs decken können, erweitern sie das Gesamtpaket erneuerbarer Energien und dienen als Vorbild und Ansporn für andere Firmen. 

Offsite Beschaffung durch langfristige Energieverträge (Power Purchase Agreements oder PPAs): Ein PPA ist ein langfristiger Vertrag mit einer Laufzeit von 12 bis 20 Jahren zwischen einem Entwickler erneuerbarer Energien und einem kreditwürdigen Kunden. PPAs ermöglichen den Entwicklern die gesicherte Finanzierung von neuen Energieprojekten (Wind, Sonne, Wasser etc.), während die Käufer von berechenbaren und voraussehbaren Kosten für erneuerbare Elektrizität profitieren. 

Energy Attribute Certificates (EACs) und grüne Tarife: Ein EAC ist ein Instrument des freien Marktes, mit dem gewährleistet wird, dass eine Megawattstunde durch erneuerbare Energie generiert und von einer grünen Energiequelle ins Stromnetz eingespeist wurde. Schneider Electric wird EACs als flexiblen und schnellen Weg der erneuerbaren Energieproduktion nutzen. 

Verantwortung übernehmen 

Dazu meint Karl Sagmeister, Geschäftsführer Schneider Electric Austria: „Wir leben in einer neuen, energieabhängigen Welt, die immer digitaler, elektrischer, CO2-bewusster sowie dezentralisierter wird. Unser Auftrag besteht darin, jene Technologien zu entwickeln, die diese Transition zu einer Welt der Energie ermöglichen, antreiben und umsetzen. Unser Ziel, auf 100% erneuerbare Energien und eine Verdoppelung der Energieproduktivität zu setzen, zeigt wie Konsumenten und Unternehmen Verantwortung für nachhaltigen und bezahlbaren Energieverbrauch übernehmen können.“ 

Helen Clarkson, Chief Executive Officer bei The Climate Group ergänzte: „Schneider Electric ist bereits heute führend im Bereich Energie, aber dennoch ist die Umsetzung von RE100 und EP100 eine gute geschäftliche Entscheidung. Diese Verpflichtungen helfen dem Unternehmen dabei, seine Klimaziele zu erreichen und bis 2030 CO2-neutral zu werden. Die Verdoppelung der Energieleistungsfähigkeit sorgt für einen effizienten und möglichst sparsamen Umgang mit Energie während der Übergang zu erneuerbaren Quellen stattfindet. Ich begrüße Schneider Electrics Entscheidung und das starke Signal, das dadurch an andere Unternehmen, Investoren und Regierungen gesendet wird.“

Nachhaltige Entwicklungsziele erreichen 

Bereits bei der UN-Klimakonferenz COP21 in Paris im Jahr 2015 hatte Schneider Electric seine zehn Commitments für Nachhaltigkeit angekündigt, über die vierteljährlich im Planet & Society Barometer berichtet wird. Sie tragen ebenfalls zur Erreichung der UN Sustainable Development Goals bei. 

Weitere Schneider Electric Initiativen auf dem Weg zur CO2-Neutralität sind: 

Climate Leadership Council: Anfang 2017 wurde Schneider Electric ein Gründungsmitglied des U.S. Climate Leadership Councils, um neue, marktwirtschaftliche Klimalösungen, die sowohl wirtschaftsfördernd wie auch umweltfreundlich sind, zu finden. 

Global Footprint Network: Im Sommer 2017 unterschrieb Schneider Electric einen Partnerschaftsvertrag mit dem Global Footprint Network, einer internationalen Nonprofit- Organisation, die sich für eine nachhaltige Welt einsetzt. 

Launch of EcoStruxure™: Im November 2016, stellte Schneider Electric die nächste Generation von EcoStruxture vor, einer IoT-fähigen, offenen, plug-and-play Systemarchitektur für vier Endmärkte: Gebäude, Datenzentren, Industrie und Infrastruktur.

Ihr Kontakt zur Schneider Electric Presseabteilung

Ihr Kontakt für journalistische Anfragen

Brigitte Pawlitschek

results & relations GmbH - pr for technology

Ihr Kontakt für Media und Werbung

Alexander Pasch

Schneider Electric Media Strategist Brand & Marketing

Lesen Sie weitere Pressemitteilungen.

Informieren Sie sich umfangreich über unser Unternehmen.
Alle Pressemitteilungen